Antragstellung bei öffentlich geförderten Projekten (Förderung durch DFG, BMBF etc.)

Bitte beachten Sie bei der Antragstellung für Projekte, für die bereits eine Förderung besteht oder beantragt wird (z.B. DFG, BMBF), dass die Stiftung HTCR nur dann die anfallenden Kosten von Aufklärung, Datenerfassung sowie serologischem Screening vollumfänglich übernimmt, wenn nachweislich keine Doppelförderung durch öffentliche Zuschüsse besteht.

Es gibt jedoch bei bereits geförderten Projekten die Möglichkeit, Fördermittel an HTCR für den Ausgleich der tatsächlichen Kosten für die zur Verfügung Stellung von Biomaterial weiterzuleiten. Beachten Sie aber, dass nur solche Mittel an die Stiftung weitergeleitet werden dürfen, die auch dem Zweck entsprechen, zu welchem die Mittel seitens des öffentlichen Förderers ausgezahlt wurden (Zweckbindung der Fördermittel) und ansonsten eine Nachbeantragung für die seitens HTCR anfallenden Posten erforderlich ist.

Dies sind die Kosten, die wir genauso an die kooperierenden Kliniken überweisen. Eine solche Weiterleitung von Fördergeldern wird jeweils zu Jahresende abgerechnet. Falls Sie bei Ihrer Antragsstellung keine Fördermittel für Biomaterial beantragt haben, bitten wir Sie, dies entsprechend noch nachzubeantragen.